Nordwald Marathon 2016 - Marathoncup Austria

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

12.11.2017 => Den Norwald Marathon 2016 heute nochmals durchwandert
Trotz widrigen Wettervorhersagen machte ich mich heute auf den Weg den Nordwald Marathon aus dem Vorjahr nochmals zu durchwandern. Gleich nach dem Frühstück - bin derzeit ja auf Kur in Bad Großpertholz -- machte ich mich kurz nach 7Uhr auf den Weg. Es ist bewölkt, bei +2°C, aber heute kein eisiger Wind wie in den letzten Tagen und das ist schon erträglicher. Die ersten Kilometer nach Angelbach und Eisenwerk sind gemütlich erledigt. Um 9Uhr und beim Aufstieg nach Karlstift begann es zu schneien und je höher man kam umso intensiver wurde der Schneefall.
Es sind noch viele Spuren von dem Sturm der letzten Woche zu sehen, aber die Wege sind bereits alle wieder frei begehbar. Das gibt es wieder viel Arbeit für die Waldbesitzer, um die Windbruchschäden wieder aufzuarbeiten.

 

Meine erste Wanderung heuer bei Schneefall.

 
Ich habe bereits die Höhe über 1000m überschritten und der Schneefall wird noch intensiver und ich fragte mich, ob ich den Marathon durchgehe, oder über einen kürzeren Weg wieder zum Ausgangspunkt in Bad Großpertholz zurückkehren sollte.

 
Nachdem ich durch Liebenau durch bin ließ der Schneefall nach und die Sonne versuchte vergeblich durch die dicke Wolkendecke durchzudringen. Es wurde sogar etwas wärmer und ich konnnte die Handschuhe ermals ausziehen, welche ich anschließend in Schöneben verlor. Zum Glück benötigte ich diese bis ins Ziel nicht mehr, aber was mache ich dann morgen...

 
Das Ziel in Bad Großpertholz ist erreicht und das ohne Regen. Der Trail heute war tief und gatschig und dementsprechend schaut auch die Kleidung aus.



 

Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü