Bericht Neubruck 2018 - Marathoncup Austria

MarathonJokerCup
MarathonJokerCup
Direkt zum Seiteninhalt

 

      
jokercup > 2018 > St.Anton
30.6.2018 => Geführter Marathon in Neubruck (St.Anton/Jeßnitz)
Wie das Prospekt der Wanderfreunde Traunstein Salzkammergut bereits angekündigt hatte, geht es heute wieder in die "Berge", 1600 Höhenmeter sollen es werden. Dieses Mal fanden sich 43 Marathonis am Parkplatz beim Töpperschloß Neubruck ein, um die vom sehr professionellen und bewährten Wanderleiter Helmut Walsberger, sehr präzise ausgewählte Bergtour, teilzunehmen.
Die Temperatur vor 6Uhr bereits +16°C, also es soll trotz nächtlichem Regen, ein schöner regenfreier Tag werden, was sich schlußendlich auch bestätigte. Trotzdem wurde bis zum Start gerätselt, ob man Regenkleidung mitnehmen soll oder nicht.
Wie immer, pünktlich um 6Uhr begrüßte, der immer stets gut gelaunte Obmann Helmut Reiter und WL Helmut Walsberger die bereits wartenden Marathonis. WL Helmut Walsberger erläuterte kurz den Verlauf der Strecke und mahnte zur Vorsicht. Wegen ein Problem bei einem Navi ging es erst um 6.20Uhr los.
Wir verliessen den Parkplatz auf der Straße nach St.Anton an der Jeßnitz. Durch die Lueggerbrücke durch und schon ging es bergwärts zum Rainstein. Die Lueggerbrücke oder auch Lueggeraquädukt ist ein Teil der 2.Wiener Hochwasserleitung, die vom Hochschwab nach Wien führt.
Nach 75 Minuten ist der auf 758m Höhe stehende Rainstein erreicht. Der Rainstein 1,8m hoch ist der Grenzstein zwischen den Gemeinden St.Anton und St.Georgen und stammt aus dem 18.Jhdt. Der Rainstein ist auch ein Knotenpunkt einiger Wanderwege.
1. Vereinslabestelle Schindelegg
Um 7.55Uhr und 8,2km ist die erste Labestelle am Schindelegg erreicht. Karin erwartete und bereits mit ihren leckeren Sachen. Auch wenn bereits reklamiert wurde, so möchte ich doch wieder erwähnen, dass es meine geliebten Speckstangerl auch wieder gab! Nach einer 30minütigen Pause rollte der Trupp wieder an.








2. Vereinslabestelle Reiterbauer, Obereierzeile
Es ist genau 10.00Uhr. Wir ereichten den Reiterbauerr in Obereierzeile nach 16,2km. Wie gewohnt wartete Karin bereits mit Speis und Trank. Wieder wurde kräftig gestärkt und nach 20minütiger Pause folgte der Aufbruch zu den nächsten Kilometern. Die nächsten Kilometer führten uns nach Puchenstuben und entlang des Planetenweges bis wir auf einer Starße 3.Ordnung das GH Trefflinghaus erreichten.






Mittagspause im GH Trefflingtalerhaus
Etwas früher als erwartet trafen wir beim GH Trefflingtalerhaus ein. Unglaublich, wo es überall Gasthäuser gibt. Es ist 11.45Uhr und mit 24km in den Beinen geht es nun zur wohlverdienten Mittagspause.
Schnell waren die Wirtsleute mit den Getränken bei Tisch und kurz danach kredenzten sie auch die vorbestellten Speisen. Die waren auf "Zack" da kann man nur staunen. Appetitvoll wurden die Speisen genossen. Voll gesättigt ging es nach 1,5 Stunden wieder auf die Wanderstrecke.
Ab nun folgte mit Abstand das größte highlight dieses Marathons - die Treffling Wasserfälle. Ein Erlebnis seinergleichen! Römisch Eins für unseren Wanderleiter Helmut Walsberger!!! Nach diesem tollen Erlebnis und vielen Fotos ging es noch ein kurzes Stück der Erlauf entlang, bevor es wieder bergwärts ging.
3. Vereinslabestelle auf der Falkensteinhöhe
Nach diesem doch etwas anstrengenden Anstieg haben wir um 15.22Uhr die Falkensteinhöhe auf 862m erreicht, wo unsere Karin wieder mit ihren leckeren Sachen wartete. Mittlerweile haben wir bereits 32km geschafft. Alle Marathonis noch voll motiviert. Das äußerte sich an der guten Stimmung nach doch bereits 32km. Heute ist eine schnelle Truppe unterwegs! Auch unser jüngster Marathoni Andre Macho ist noch freudestrahlend dabei oder strahlt er über sein überaus tolles Zeugnis - und endlich Ferien!!!
Nach 38 Minuten Pause folgten nun die letzten Kilometer. Wanderleiter Helmut versprach ab nun nur mehr bergab. Noch ein kleines Gewühl durch einen am Weg liegenden Wald und danach auf einer Asphaltstraße nach St.Anton und weiter nach Neubruck zu unserem Ausgangspunkt.
Das Ziel, das Töpperschloß
Die Uhr zeigt 17.15 und runtastic 41km. Die Stempelvergabe und Urkundenverleihung fand im Hof des Schlosses statt. Natürlich durfte auch der Schatzmeister nit fehlen. Alle Marathonis wieder frohen Mutes und heil ins Ziel gekommen. Wieder ein toller Bergmarathon mit einem Gesamtanstieg von 1450m und dem highlight die Trefflinger Wasserfälle.






Zusammenfassend kann man auch dieses Mal wieder festhalten:
Wieder eine typische Marathon- und Wanderveranstaltung der Wanderfreunde Traunstein-Salzkammergut unter Obmann Helmut Reiter und seinem tollen und unermüdlichen Team - alles bestens organisiert und durchgeführt. Einen nicht enden wohlenden Applaus dafür!!! Möchte auch noch die großartige Arbeit von Karin Reiter hervorheben, die immer und stets pünktlich für unser leibliches Wohl sorgt. Die beiden Auf- und Abmarkierer Josef Sellmaier und Johannes Macho und die Schatzmeisterin Doris Lasslop. Auch euch herzlichen Dank für euren Idealismus!
Ich kann diesen Satz immer nur so wiedergeben, denn es gibt nur diese hochwertige Bewertung für diese hochklassige Arbeit!
Wanderleiter Helmut Walsberger verdient natürlich auch hohe Anerkennung und Applaus, der wunderbare Pfade für uns festgelegt hat. Was ich bei Helmut Walsberger besonders auch herausstreichen möchte, ist sein hochklassiges Zeitmanagement beim Wandern!!! Ich denke seine Philosophie diesbezüglich ist richtig. Es war heuer schon seine fünfte
geführte Wanderung über die Marathondistanz.

Wir freuen uns schon sehr auf die nächstjährige Tour durch die Bergwelt mit Wanderleiter Helmut Walsberger!
Aus der Sicht des Wanderers kann man sich nur wieder bei euch allen organisierenden Idealisten recht herzlich bedanken, für die Zeit die ihr ehrenamtlich aufbringt, damit wir uns immer wieder dem schönen Wandersport erfreuen können!!! Auch diesem Satz gibt es nichts hinzuzufügen.

Natürlich auch wieder tolle Impressionen von unserem Pressefotografen. Auch ihn mal herzlichen Dank für diese großartige und immerwährende pünktliche Unterstützung zugunsten unserer Marathoncupfamilie!
Zu den Fotos weiter ...

Auch noch Bilder aus meiner Kamera weiter ...

Technische Daten aus Runtastic Pro

Streckenplan

Urkunde

Ranking zum Jokercup nach 17 Joker

Veranstalterranking Jokercup 2018


Zurück zum Seiteninhalt