Katzelsdorf 2018 - Marathoncup Austria

MarathonJokerCup
MarathonJokerCup
Direkt zum Seiteninhalt

 

      
jokercup > 2018 > Katzelsdorf
17.2.2018 => 57 Marathonis starteten pünktlich um 7 Uhr zum 2. geführten Joker Marathon vom Heurigen Böhm in Katzelsdorf. Bei so vielen begeisterten Marthonis kann es sich nur um eine best organisierte Veranstaltung der Wanderfreunde Traunstein-Salzkammergut handeln. Dieses Mal in Kooperation mit der Sportunion Lanzenkirchen. Eine besondere Annerkennung gilt Wanderleiter Manfred Fuchs von der SU Lanzenkirchen, der vor zwei Wochen noch eine Knieoperation hatte und trotz Schmerzen und teils leicht hinkend in teils hohem Tempo die Marathonis leitete. Ein echter Idealist, der Manfred Fuchs.
Nach der Begrüßung durch Obmann Helmut Reiter, eines Abgeordneten von der Gemeinde Katzelsdorf und Wanderleiter Manfred Fuchs ging es bei noch etwas trüben Wetter bei einer Temperatur knapp über 0°C los. Die Wettervorhersagen sollten ein beständiges Wetter über den ganzen Tag versprechen, was sich schlussendlich auch bestätigte.

WL Manfred zog uns zuerst durch Katzelsdorf und Eichbuch durch, bis es schlußendlich bergwärts in die Rosalia ging und ab nun wurde es mit einer Schneefahrbahn sehr winterlich. Trotz bereits einigen Fussabdrücken im Schnee, war es nicht leicht die Spur zu verbreitern. Nach 10km war die 1. Vereinslabestelle auf einer Höhe von 600m bei Heinisruh erreicht. Mittlerweile hatten wir schon fast 400m im Anstieg geschafft. Auch diese Labestelle eine Kopie der "Traunsteiner", viele leckere Sachen! Nach einer 22minütigen Pause folgten wir WL Manfred, hart an der Grenze zwischen Niederösterreich und dem Burgenland, weiter durch das Rosaliengebirge. Vorbei am Weißen Kreuz und Rosalienkapelle erreichten wir nach 15km den Parkplatz bei den Rosalienhäusern, unsere nächste Labestelle. Obwohl es auch hier wieder leckere Sachen gab, drängte der unangenehme eisige Westwind zum baldigen Aufbruch. Nach kurzer Labung folgten wir nun leicht talwärts meist der Straße entlang den Weg nach Hochwolkersdorf.
Durch Hochwolkerdorf durch, erreichten wir nach 22km das Gasthaus Kabinger, unsere heutige Mittagsrast. In einem neuen Saal mit schönem Ambiente genossen wir die bereits vorbestellten Speisen. Nach etwa eineinhalb Stunden Pause trommelte WL Manfred wieder seine Marathonis zum Aufbruch. Frisch gestärkt ging es um 14Uhr wieder auf die Wanderstrecke. Nun ging es auf lieblichen, schneebedeckten Wegen nach Klingfurth. Ab der Kirche in Klingfurth stand nun wieder ein kleiner Anstieg nach Stupfenreith uns bevor. Nachdem wir am Sender vor Stupfenreith vorbei wanderten, war es ab nun nur mehr ein gemütlich abfallender Weg nach Walpersdorf, unserer nächsten Verpflegstelle. Ich denke, ich brauche nicht mehr erwähnen, dass es auch wieder die obligaten leckeren Sachen gab! Ab dieser Labestelle ging es nur mehr eben nach Frohsdorf, an Lanzenkirchen vorbei und neben der Leitha nach Katzelsdorf, unserem Ziel der Heurige Böhm, welchen wir um 18Uhr erreichten. Onkel "Poldi" und Karin vergaben anschließend die absolt wichtigen Stempel in die diversen Wertungshefte und Obmann Helmut Reiter verlieh die wohlverdienten Urkunden an die erfolgreichen Marathonis. Besonders hervorheben möchte ich, dass wieder einige neue Marathonis bei den "Traunsteinern" mit dabei waren, allen voran Stefanie Baumann die mit ihrer Jugend ihren zweiten Marathon erfolgreich absolvierte!!!  

Zusammenfassend wieder eine bereits gewohnte tadellose und perfekte Veranstaltung der Wanderfreunde Traunstein-Salzkammergut in Kooperation mit der SU Lanzenkirchen. Wanderleiter Manfred Fuchs suchte eine sehr liebliche leichte 42km Strecke durch die Rosalia, welche er trotz Schmerzen bravourös und problemlos leitete. Wieder eine tolle Werbung für den MarathonWandersport. Herzlichen Dank für dieses perfekte Wanderevent!

Natürlich gibt es wieder tolle Bilder von unserem Pressefotografen, vielen herzlichen Dank!
Zu den Bildern weiter ...

Auch ein paar Bilder aus meiner Kamera weiter ...

Urkunde

Daten aus runtastic pro

Teilnehmerranking

Veranstalterranking



Zurück zum Seiteninhalt