Bericht Gars am Kamp 2019 - Marathoncup Austria

MarathonJokerCup
MarathonJokerCup
Direkt zum Seiteninhalt

 

      
marathoncup > 2019 > Gars am Kamp
6.4.2019 => 2. MC-WanderMarathon in Gars am Kamp
Heute der zweite Bewerb zum Marathoncup Austria in Gars am Kamp. Am Samstag starteten 136 und am Sonntag 56 Marathonis von der Feuerwehr in Gars am Kamp, die den Marathon in Angriff nahmen. Heute Samstag um 6Uhr früh noch kalt, heißt nur +4°C. Trotzdem nur leichte Sportbekleidung, denn das Wetter verspricht heute noch schön und warm zu werden. Etwas verspätet, um 6.05Uhr ging es dann auf die Marathonstrecke. Wie gewohnt bestens mit weißen Bodenpfeilen und orangen Markierungsbändern markiert, folgten wir der Strecke bis zur ersten Kontoll- und Labestelle in Zitternberg. Nach 3,3km war die erste Kontrolle erreicht 🙂.
1. Kontroll- und Verpflegstelle Zitternberg

Den Kontrollstempel eingeholt, auf den angebotenen warmen Tee verzichtet, ging es schnell wieder weiter. Die Kälte biß noch in den Fingern, aber was soll's. Relativ eben und gemütlich dahinwandernd erreichten wir nach einer guten Stunde und 7,3km die Kontrolle in Buchberg am Kamp. Die Kontroll- und Labestelle im Feuerwehrhaus, wartend auf hungrige und durstige Wanderer.
2. Kontroll- und Verpflegstelle Buchberg

Auch an diesem Kontrollpunkt nur den Kontrollstempel eingeholt und weiter folgten wir der Wanderstrecke zur dritten Kontroll- und Labestelle in Tautendorf-Sportplatz. Diesen Knotenpunkt werden wir nach der Marathonschleife nochmals anlaufen. Den Sportplatz erreichten wir nach 14,1km.
3. Kontroll- und Labestelle Tautendorf

Nach dieser Kontrolle marschierten die 20er bereits Richtung  Ziel und wir Marathonis mussten nun auf die Marathonschleife 🙂. Beim GH Hagmann wurde die erste Selbstkontrolle eingerichtet. Nach fst drei Stunden und 21km hatte ich diese SK erreicht. Ein Stempel für die Startkarte und Äpfel fürs Gemüt standen zur Verfügung 👌. Wer aufs Klo musste wurde ins GH verwiesen 👍.
4. Selbstkontrolle GH Hagmann

Nachdem die Sache mit dem Stempeln erledigt war und ich bereits alleine auf weiter Flur war, holte ich meine Kopfhöhrer raus und hörte Radio während ich die weiteren Kilometer in mich reinsog. Von weitem konnte man schon die Kirche von St.Leonhard am Berghang sehen. Irgendwer hat gemeint wir müssten dort hin und durch und so war es dann auch. EIn Foto von der Kirche gemacht und weiter ging es. Nach 3:45 und 27,43km hatte ich die nächste Selbstkontrolle beim GH Staar erreicht 🙂. Wieder Äpfel zur freien Entnahme.
5. Selbstkontrolle GH Staar

Nachdem ich auch diesen Stempel in die Starkarte abgedruckt hatte, folgte ich weiter der orangenen Markierung. Die Markierung nach wie vor ohne Makel 🙂. Da hat der Veranstalter sehr gute Arbeit geleistet. Nach 4:40 und 35,3km erreichte ich, wie schon erwähnt, wieder die Kontroll- und Labestelle am Sportplatz in Tautendorf. Jetzt galt es mal, Energie aufzufüllen und eine Wurstsemmel und Cola sollte das bewirken.
6. Kontroll- und Labestelle Tautendorf

Nach dieser kurzen Pause folgte ich auf den Spuren des 20ers den Weg Richtung Ziel. Lediglich zwei 20er konnte ich bis ins Ziel noch überholen. Nach 5:28 und 42,3km war das Ziel, Die Feuerwehrhalle in Gars am Kamp, erreicht.

Zusammenfassung:
Es wieder ein perfekte Vorstellung der Wandergruppe der Freiwilligen Feuerwehr Gars am Kamp unter Obmann Albert Groiss und seinem tollen Team. Neben dem herrlichen Frühlingswetter, eine sehr schöne Marathonstrecke mit absolut sicherer Markierung! Für die Verpflegung kann man durchaus einen Oskar vergeben, alles sehr schön und lecker hergerichtet, richtig zum Reinbeißen. Das gesamte Team auch sehr freundlich und hilfsbereit! Die Auszeichung mit schöner Urkunde und Soffaufnäher. Hervorrzuheben ist, dass Urkunde und Streckenplan das Marathoncuplogo tragen! Es waren wieder zwei sehr schöne Tage beim 36. Marathon in Gars am Kamp dabei gewesen zu sein und wir freuen uns bereits auf den 37. Marathon im nächsten Jahr und nochmals vielen Dank für die viele Arbeit rund um die Wanderbewegung 👌🙂!

Achtung! Nächster Marathon am 13./14.4.2019 in Rainbach im Mühlkreis/OÖ!

Natürlich gibt auch wieder tolle Impressionen von unserem Pressefotografen, vielen herzlichen Dank!
Zu den Fotos weiter ...

Auch noch Bilder aus meiner Kamera weiter ...

Das Teilnehmerranking beim MC + Ausländer führen folgende Marathonis mit dem Maximum von 5 Teilnahmen an:
Sigrid Hager
Johannes Macho

Das Vereins- Gruppenranking führen die Wanderfreunde Traunstein-Salzlammergut an:
1. Wanderfreunde Traunstein Salzkammergut 83 Punkte
2. Leistungsgruppe EVG 29 Punkte
3. Marathoncup Austria 27 Punkte   

Daten aus runtastic pro

Daten aus Suunto Ambit 3 Peak

Startkarte 2019

Streckenplan 2019

Urkunde 2019

Stoffaufnäher 2019

Teilnehmerranking 2019 nach 2. MC + 3 Ausländer

Vereins- und Gruppenwertung 2019

Veranstalterranking 2019

Zurück zum Seiteninhalt