Stockerau 2018 - Marathoncup Austria

MarathonJokerCup
MarathonJokerCup
Direkt zum Seiteninhalt

 

      
jokercup > 2018 > Stockerau
1.4.2018 => 13 Marathonis starteten beim geführten WanderMarathon in Stockerau. Nach der Begrüßung und detailierte Auskünfte vor dem Hotel "Kaiserrast" von Wanderleiter und EVG-Präsident Johannes Leopold pünktlich um 8Uhr los. Bei ziemlichen Gegenwind lotste uns WL Leopold nach Hausleiten, 12km sind geschafft. Die Einkehr in Hausleiten bei der Bäckerei Petermann genau richtig. Nach einer 20minütigen Pause ging es wieder weiter. Vor Gaisruck drehte sich der Weg nun nach Süden, der Donau und Tulln entgegen. Auch der Wind nun Seitenwind war schon etwas angenehmer. Nach 20km durchquerten wir die Stockerauer Schnellstraße, kurz danach auf der Tullner Donaubrücke die Donau. Nach 25km war das Tennisstüberl in Tulln erreicht, unsere heutige Mittagsrast. Nach einstündiger Pause folgte der Aufbruch zu den nächsten Kilometern. Der Weg am Radweg neben der Donau Richtung Greifenstein. 10km bei Rückenwind und hohem Gehtempo, 6,5km/h bis zur nächsten Einkehr im Donaurestaurant in Greifenstein. Durch das hohe Tempo brach die Gruppe doch etwas auseinander, aber ein Verlaufen war auf diesem Wegabschnitt ohnehin nicht möglich.
Nach einer weiteren 20minütigen Pause nun die letzten Kilometer bis nach Stockerau zum Ziel die Kaiserrast. Auf der Staumauer des Laufkraftwerkes Greifenstein überquerten wir die Donau mit einem schönen Blick auf die Ruine Greifenstein. Nach 8 Stunden Gehzeit und nach 41,15km erreichten wir schlußendlich das Ziel. Nach dem wichtigen Stempeln ging wieder ein schöner Joker Marathon zu Ende.

Zusammenfassend ein schöner WanderMartahon mit nur 65m Gesamtanstieg. Durch die offene Lage diese Weges haben wir die Windanfälligkeit voll zu spüren bekommen und ich denke bei heißem Sommerwetter muss viel Sonnencreme aufgetragen werden. Scheinbar ist dieser Weg nur Insidern bekannt, denn eine Markierung??? Nun, die Organisation und Ablauf eine typische geführte EVG-Wanderung. WL Johannes Leopold war wie immer bestens vorbereitet und leitete die Gruppe von 13 Marathonis wieder sicher über die Marathonstrecke ins Ziel.

Natürlich gibt es wieder tolle Bilder von unserem Pressefotografen, vielen herzlichen Dank!
Zu den Bildern weiter ...

Einige Bilder aus meiner Kamera weiter ...

Technische Daten aus Runtastic Pro

Teilnehmerranking

Veranstalterranking




Zurück zum Seiteninhalt