Eisenstadt 2018 - Marathoncup Austria

MarathonJokerCup
Direkt zum Seiteninhalt

 

      
jokercup > 2018 > Eisenstadt
31.3.2018 => 46 Marathonis fanden sich bei der Bäckerei Naglreiter in Eisenstadt ein, um wieder an einem bewährten geführten WanderMarathon der Wanderfreunde Traunstein-Salzkammergut teilzunehmen. Als Wanderleiter fungierte der unverwüstliche Christian Laczkovits aus Eisenstadt. Auch sei einmal erwähnt werden, dass Josef Sellmeier für die Markierung und Johannes Macho für die Abmarkierung während der Wanderung großartige Arbeit leisteten und leisten. Ihre Arbeit wird vielfach unterschätzt, ist aber ein wichtiger Bestandteil der geführten WanderMartahons von den "Traunsteinern"!
Nun, neben Obmann Helmut Reiter und Wanderleiter Christian Laczkovits begrüßte auch ein Stadtrat der Stadt Eisenstadt die angereisten Marathonis und wünschte "Gut Fuß". Kurz nach 7Uhr ging es los. Das Wetter auch heute wieder optimal für diesen Marathon, kein Regen, kein Wind, kein Schnee und die Temparatur bereits weit über 0°C.
Gemütlich voranschreitend ging es nach St.Georgen/Leithgebirge, bevor es erstmals bergwärts zum Jh. Wilder Jäger auf 375m Seehöhe ging, wo uns Karin Reiter mit ihrer perfekt ausgestatteten mobilen Verpflegstelle bereits erwartete.
5,2km waren bereits geschafft. Wie immer gab es bei Karin leckere Sachen, so auch meine geliebten Speckstangerl.
Nach einer 20minütigen Pause ging es im Leithagebirge wieder weiter. Der Weg führte nun auf den Buchkogel (442m) mit der Buchkogelwarte. Viele der Marathonis genossen den Weitblick von der Spitze der Warte aus.
Nach den tollen Ausblicken ging es wieder weiter, zuerst zum "Schönen Jäger" - haben keinen gesehen und weiter "Beim Juden" auf 450m Seehöhe.
Über einen etwas längeren Anstieg erreichten wir den Sonnenberg auf 484m. Auch hier kletterten einige auf die Spitze der dort errichteten Warte.

Nach 16,5km erreichten wir die 2. Vereinslabestelle beim Ortseingang von Hornstein. Wie gewohnt standen Karins und Angelikas leckere Sachen zum Geniessen bereit. Kräftig wurde zugelangt. Nach einstündiger Pause folgten wir WL Christian weiter durch das Leithagebirge nach Müllendorf zur verdienten Mittagsrast.
Nach verzehr der bestellten Speisen und einstündiger Pause blies WL Christian wieder zum Aufbruch.
Eben dahin ging es nach Großhöflein, bevor es wieder bergwärts Richtung "Beim Juden" ging. Vorbei am "Weißen Kreuz" und "Zechmeisterkreuz" und knapp vor "Beim Juden" drehte der Weg schliesslich südostwärts, wo wir die dritte Vereinslabestelle nach 32,6km bei der Gloriette erreichten.
Nach etwa 20min Pause wurde die Spur Richtung "Schöner Jäger" wieder aufgenommen. Diesen Punkt erreicht, drehte der Weg nun Richtung Eisenstadt. Durch den schönen Schloßpark und nach einer Sonderrunde in Eisenstadt erreichten wir knapp nach 18Uhr das Ziel in Eisenstadt, die Bäckerei Naglreiter. Nach der Stempelvergabe durch Karin und der Verleihung der wohl verdienten Urkunden durch Christian war der Leithagebirge Marathon geschafft.
42,5km mit einem Anstieg von 1049m.




Zusammenfassend wieder eine typisch perfekte Marathonveranstaltung der Wanderfreunde Traunstein-Salzkammergut. Wanderleiter Christian Laczkovits zeigte uns wieder tolle versteckte Orte im Leithagebirge. Auch ihm ist zu danken für die tolle Arbeit rund um die Marathonbewegung und der perfekten Organisation zusammen mit Obmann Helmut Reiter. Vielen Dank für die tadellose Leistung als Wanderleiter - wir sind begeistert und freuen uns schon auf eine dritte Auflage des Leithagebirge Marathons in Eisenstadt unter Wanderleiter Christian!!!

Natürlich gibt es wieder tolle Bilder von unserem Pressefotografen, vielen herzlichen Dank!
Zu den Bildern weiter ...

Streckenplan

Technische Daten aus Runtastic Pro

Urkunde

Teilnehmerranking

Veranstalterranking




Zurück zum Seiteninhalt