Bericht - Marathoncup Austria

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

4.2.2017 => 21 Marathonis (3 Damen und 18 Herren) starteten beim 5. geführten Joker Marathon in Allentsteig auf der Christophorus Marathon Wanderstrecke. Diesmal fungierte Präsident Johannes Leopold von der EVG als Wanderleiter. Veranstalter ebenfalls die EVG (Europäische Volkssport Gemeinschaft).

Nach einer schwungvollen Begrüßung durch Präsident Johannes Leopold starteten wir leider bei Regen pünktlich um 7 Uhr. Anfangs der Weg durch den Regen ziemlich glatt, aber das besserte sich im Laufe des Tages zusehenst. Überraschenderweise hörte der Regen bald auf und die Sonne wärmte den ganzen Tag über die Wanderer und Landschaft. Sehr angenehm nicht immer bis über die Haarspitzen vermumt wandern zu müssen.

Nach 11km war der erste Stopp mit Kontrolle in Gerweis im GH Schindler erreicht. Nach einer halbstündigen Pause folgten wir den Christophorus Weg nach Norden. Durch die Orte Haimschlag und Kaltenbach erreichten wir nach 20km die obligate Tankstelle mit Sparshop in Vitis zu einem weiteren Stopp. Nach diesem viertelstündigen Stopp folgten wir den Weg nun weiter in Richtung Osten. Die Sonne bereits wärmend und ließ Jacke, Haube und Handschuhe im Rucksack verschwinden. Über die winterliche Lanschaft und dem stechenden Weiß vom Schnee stapften wir vorbei an der Kainzmühle, durch den Ort Sparbach und erreichten um 13Uhr und 26km Schwarzenau. Im GH "Desperados" wurde das Mittagessen zelebriert. Nach dieser einstündigen Rast und einem Gruppenfoto vor der Kulisse des Schloßes Schwarzenau wanderten wir weiter. Windigsteig streifend erreichten wir nach 34km die Labestelle in Stögersbach, eingerichtet von Ehrenobmann Joahnn Hinterleitner und seiner lieben Gattin. Nach kurzem Smaltalk und verzehr der leckeren Kuchen brachen wir nach 20min wieder auf zu den letzten Kilometern nach Allentsteig. Die Kraft der Sonne schwindte bereits zunehmend und das Tempo wurde erhöht, um noch vor der Dunkelheit im Ziel Allentsteig anzukommen. Ziemlich genau um 17Uhr und 41,2km öffneten sich die Tore beim Restaurant "Zum Stadttor", wo bereits Ehrenobmann Hinterleitner und Gattin mit den Urkunden und diverser Stempel bereits auf uns wartete.

Zusammenfassend war es wieder ein wunderbarer Marathon im winterlichen Waldviertel. Ein ausgefüllter Tag erstmals bei wärmender Sonne. Ein großes Lob muß man auch unserem Gerhard Beer aussprechen, der erstmals nach seinen gesundheitlichen Problemen wieder einen Marathon, der durch den teils tiefen Schnee gar nicht so leicht war, wieder schaffte. In der Früh noch die Krankenhausfarbe im Gesicht, war diese am Abend nach dem Marathon total verschwunden! Was sporliches Wandern so alles ausmacht!!!  

Auch zu dieser Tour gibt es wieder super Winterimpressionen von unserem Pressefotografen, herzlichen Dank!
Zu den Impressionen...  und oder  ...

Ranking zum Jokercup nach 5 Joker


Urkunde

Startkarte

Streckenplan

 

Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü