Bad Großpertholz - Marathoncup Austria

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

marathoncup > 2017 > Bad Grosspertholz
14.10.2017 => Heute der siebzehnte Bewerb zum Marathoncup Austria 2017 in Bad Großpertholz inkl. Siegerehrung
Donnerstag, 12.10.2017
Beginn der Markierungsarbeiten für den Nordwald-Marathon. Heute wurde ich von Ing. Gerhard Beer unterstützt, gleich vielen Dank für die Bereitschaft. Im Gegensatz zum Vorjahr hatten wir heuer sehr schönes Wetter mit Sonnenschein und angenehmen Temperaturen während den Markierungsarbeiten. Die Marathonstrecke führte heuer nach Langschlag - Klauskapelle - Kleinpertholz - Kampbrücke - Reichenauerwald - Karlstift - Reichenau im Freiwald - Bad Großpertholz. Neben den orange leuchtenden Markierungsbändern verwendete ich heuer verstärkt einen weißen Kreidespray fü die Bodenmarkierungen. Nach fast 9 Stunden waren die Markierungsarbeiten abgeschlossen. Verbraucht haben wir 3,5 Rollen Markierungsbänder und 2 Spraydosen Kreidespray.
Freitag, 13.10.2017
6.30Uhr früh, heute die Markierungsarbeiten auf der 10km Wanderstrecke. Es war wieder die gleiche Wanderstrecke wie im Vorjahr. Das Wetter wie auch gestern wieder sonnig und warm. Ich verwendete gelbe Markierungsbänder, wie es der IVV anbietet und auch wieder weißen Kreidespray für die Bodenmarkierung. In 2.15h waren die Markierungsarbeiten abgeschlossen. Nun ging es darum noch alle Hinweistafeln anzubringen. Diese waren aus grünem Signalgrün gefertigt und daher gut sichtbar. Auch zwei Selbstkontrollen mit einer Nummer am Marathon, eine vor der Klauskapelle und eine vor Karlstift, hatte ich eingerichtet. Abschließend noch letzte Besorgungen erledigt. Ab 17Uhr begannen wir mit der Ausgabe der Startunterlagen, was sich schlußendlich als sehr hilfreich herausstellte. Die gesamte Vorbereitung lief stressfrei ab und so konnte ich gemeinsam mit bereits vielen eingetroffenen Marathonis und Wanderer den Abend ausklingen lassen.
Samstag, 14.10.2017
Tagwache heute bereits um 5Uhr. Mit Unterstützung des 1. Mödlinger Wandervereines "Föhrenberge" unter Obmann Peter Jaros und meiner Frau Martina und meiner Schwester Helga begann die Startkartenausgabe um 6Uhr. Die Wetteraussichten für heute wieder exzellent, also alles perfekt. Leider war es aber schlußendlich bis etwa Mittag bewölkt und windig. Erst ab Mittag das versprochene schöne Herbstwetter. Der Startstempel fiel pünktlich um 7Uhr durch Frau Emma Jaros. 114 Marathonis machten sich auf den Weg über 42km. Auch die ersten 10km Wanderer tummelten sich bereits am Start. Nach Startschluß für den Marathon machte ich mich mit dem Auto und dem Kontrollstempel bewaffnet auf den Weg zur ersten Sonderkontrolle vor der Klauskapelle. Aus dem Auto heraus konnte ich beobachten wie hoch motiviert die Marathonis unterwegs waren. Nachdem alle Marathonis um 11Uhr diese Sonderkontrolle passiert hatten, machte ich mich auf den Weg zur Kontroll- und Labestelle Reichenauerwald 48. Diese wurde besetzt von den Wanderfreunden Traunstein-Salzkammergut, höchst persönlich von Obmann Helmut Reiter und seiner Gattin Karin. Nachdem ich die Wanderstrecke wegen der zur selben Zeit stattfindenden Treibjadt im Waldgebiet Lazarini umleiten mußte und die Streckenlänge es nicht mehr zuließ zum GH Zeiler in Karlstift zu gelangen, hatte ich Obmann Helmut Reiter gefragt, ob er eine Kontroll- und Labestelle übernehmen könnte und die Antwort war "selbstverständlich". Er organisierte Standort und alles was dazugehörte!!! Vielen Dank für dieses großartige Engagement!!! Die zweite Sonderkontrolle vor Karlstift übernahm Erich Bayer, Schwager von meiner Gattin Martina. Auch vielen Dank an ihn für die Bereitschaft fünf Stunden die Kontrollstempel zu vergeben. Nach dem Verzehr meiner Lieblingsspeise "Speckstangerl" bei Karin Reiter machte ich mich auf den Weg zur nächsten Kontroll- und Labestelle in Reichenau im Freiwald. Diese Kontroll- und Labestelle wurde wie im Vorjahr auch, vom 1. Mödlinger Wanderverein "Föhrenberge" besetzt. An dieser Labestelle kamen die Marathonstrecke und die 10km Strecke zusammen und folgten gemeinsam der Markierung entsprechend ins Ziel. Eine hochklassige Labestelle, mit allem was ein Wanderer so wünscht und braucht war da zum Genießen. Ebenfalls eine hochklassische logistische Leistung des 1. Mödlinger Wandervereins "Föhrenberge". Nach dem Verzehr einer "scharfen Hasse" kehrte ich zu unserem Start-Ziel im GH Hahn Buam zurück. Alles lief sehr routeniert ab, keine besonderen Vorkommnisse bisweilen. Mittlerweile ist auf Frau Meierhofer von der NÖN eingetroffen, um einen Bericht über diese Wanderveranstaltung aufzunehmen. Zum Zielschluß um 17Uhr waren alle Marathonis und Wanderer wieder zurück. Ein Ausfall am Marathon war zu melden. Leider gab es am Nachmittag Meldungen, dass auf der 10km Strecke Markierungsbänder fehlten.
Um 18Uhr begann die mit Spannung erwartete Siegerehrung für die Marathoncupsieger 2017. Heuer waren es 30 Sieger, die ihren wohlverdienten Siegerpokal entgegennehmen konnten. Der neue Bürgermeister von der Gemeinde Bad Großpertholz Klaus Tannhäuser und Obmann Peter Jaros vom 1. Mödlinger Wanderverein "Föhrenberge" überreichten die auch heuer wieder sehr schönen Siegerpokale den verdienten Siegern.
Herzliche Gratulation an alle SiegerInnen!


Nach der Siegerehrung war noch das Wegräumen der ganzen Aufbauten angesagt und danach noch ein gemütliches Feiern und Zusammensitzen mit den Siegern und mit noch vielen Marathonis und Wanderfreunden bis etwa zu Mitternacht Bettruhe angesagt war.
Sonntag, 15.10.2017
6Uhr Tagwache und knapp vor 7Uhr begab ich mich wieder auf die Marathonstrecke, um alles Markierungsbänder abzunehmen und eventuellen Müll einzusammeln und ebenfalls die ganzen grünen Hinweistafeln zu entfernen, damit alles wieder inn Ordnung ist. Das Wetter heute absolut traumhaft, von der Früh an schon Sonnenschein kein Lüftlein bewegte die Bäume und Sträucher. Hätten dieses Traumwetter für die gestrige Veranstaltung gebraucht, speziell am Vormittag, aber....wir können trotzdem sehr zufrieden sein, wenn man bedenkt wie die letzten Wanderwochenenden abgelaufen sind.
In 7Stunden hatte ich Abmarkierungsarbeiten am Marathon geschafft. Eine kurze Pause im GH Hahn Buam und kurzem Plausch mit Wirt Walter Hahn, machte ich mich wieder auf den Weg die 10km Wanderstrecke abzumarkieren. Leider bestätigten sich die Meldungen von gestern, dass Markierungsbänder fehlten. Knapp vor dem Denkmal von Anna-Freytag bis zur Einmündung in den Marathon waren allle Markierungsbänder abgenommen. Eine Distanz von über 6km. Wer daran Interesse gehabt hat, die Wanderveranstaltung zu stören, ist für mich nicht nachvollziehbar. Die Vermutung liegt aber nahe, dass dies aus Wanderkreisen geschehen ist und nicht von Eigentümern oder Jägern gemacht wurde.  
Alles was ich auf der 10km noch abnehmen mußte.
Herrliche Herbstimpressionen entlang der Marathonstrecke

Zusammenfassend halte ich fest, dass diese "Light" Veranstaltung, in Bad Großpertholz, wieder sehr gut über die Bühne gelaufen ist, speziell das Wetter war ein Traum und die TeilnehmerInnen begeistert von den Wanderstrecken waren. Kurz gesagt, alle waren heuer auch wieder zufrieden!
Möchte mich auch auf diesem Wege recht herzlich beim 1. Mödlinger Wanderverein"Föhrenberge" unter Obmann Peter Jaros, bei den Wanderfreunden Traunstein-Salzkammergut unter Obmann Helmut Reiter, der Marktgemeinde Bad Großpertholz unter Bürgermeister Klaus Tannhäuser, dem Gasthaus "Hahn Buam" unter Walter Hahn, dem Moorbad Bad Großpertholz unter Direktor Gabriela Lechner, Fam. Konrad Haslinger welche uns gestattet hat, die Labestelle in Reichenau auf ihren Grundstück einzurichten zu dürfen und allen Gründeigentümern für die großartige Unterstützung rund um dieses Nordwald-Wandern in Bad Großpertholz! Auch Danke an alle Marathonis, die spontan ihre Hilfe mir für diese Veranstaltung angeboten hatten!

Natürlich gibt es auch zu diesem Event wieder tolle Bilder von unserem Pressefotografen, vielen herzlichen Dank!
Zu den Impressionen... weiter ...

Technische Daten aus Runtastic Pro

Teilnehmerstatistik 2017

Startkarte


Streckenplan


Urkunde

Stoffaufnäher
Originalgröße Durchmesser 90mm


 

Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü