Bericht - Marathoncup Austria

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

jokercup > 2017 > Weiz
27.5.2017 => Geführter Marathon über 42km in Weiz
Ein weiteres Marathonschmankerl boten uns die Wanderfreunde Traunstein-Sazkammergut in der Umgebung von Weiz, in der Heimatstadt von Wanderleiter Wilhelm Klaminger. Der rüstige 77jährige Wilhelm Klaminger mit fast schon 100 000 Kilometern in den Beinen versprach, uns durch einige seiner schönsten Wanderrouten zu führen. Die Vorfreude war dementsprechend groß und das herrlich schöne Wetter tat noch das i-Pünktchen dazu.

Nun, pünktlich um 6.30Uhr und Begrüßung durch Obmann Helmut Reiter und WL Wilhelm Klaminger folgte der Abmarsch von insgesamt 48 gut gelaunten Marathonis vom GH Allmers in Wegscheide. Anzumerken ist auch noch, dass die gesamte ungarische Abordnung unserer Marathonis ebenfalls wieder die lange Fahrt auf sich genommen haben, um hier in Weiz am Start sein zu können.

Der Auszug aus Wegscheide...

WL Wilhelm Klaminger führte uns durch die Gebiete von Landscha, Eben und Hart und standen plötzlich in der Weizklamm vor dem Aufstieg in den sogenannten Jägersteig. "Vorsicht und Trittsicherheit erforderlich" mahnte uns ein Hinweistafel vor dem Einstieg. Ein schmaler, manchmal steiler Pfad führte uns durch den Wald. Schöne Ein- und Weitblicke waren ebenfalls zu sehen...
Auch eine Hängebrücke war zu durchlaufen. Für manche lustig diesen Steg in Schwingung zu bringen, anderen Stand der Angstschweiß im Gesicht...

Nach insgesamt 12,6km erreichten wir die erste Vereinslabestelle beim ehem. GH Kreuzwirt, kurz nach der Weizklamm.
Wie immer wurden wir von Karin und ihrem Team wieder mit sehr leckeren Sachen verwöhnt... da muß man zulangen!

Nach etwa einer halbstündigen Pause blies WL Wilhelm zum Aufbruch. Wäre gerade so gemütlich gewesen, aber...

Nun folgte ein gemütlicher gemächlicher Anstieg auf den Sattelberg, vorbei am Gösser und über schöne Forstwege talwärts zu einer entdeckten Grasslhöhle und weiter nach Dürntal zur Mittagsrast beim Dürntalwirt. Die Uhr zeigt 11.39Uhr und 21km.

Nach einer guten Stunde folgte gut gestärkt der Weitermarsch. .

Weitermarsch durch die Raabklamm. Im Bild zu sehen eine Staustufe des Kraftwerkes Raabklamm. Die Gruppe lauscht den Ausführungen von WL-Wilhellm Klaminger... und wenig später geht es weiter...

und bald ist auch schon die 2. Vereinslabestelle in Mortantsch nahe dem GH Jägerwirt erreicht. Die Nachmittagssonne macht sich durch Hitze und Durst sichtlich bemerkbar, daher ein Genuß die gekühlten Getränke aus Karin's Kühlschrank. Und der gute Obstkuchen dazu, einfach eine perfekte Verpflegung!

Nach etwa einer halben Stunde Füße ausruhen ging es nun wieder weiter durch die kleine Raabklamm, durch das Bärental und auf die Anhöhe bei Neustadt. Bereits zu sehen die Bergkirche von Weiz. Etwa noch zwei Kilometer meinte Obmann Helmut Reiter bis ins Ziel, welches wir bereits um 17.05Uhr erreichten. Im GH Allmer warteten bereits Karin und Angelika, sehr gut vorbereitet, auf unser Wanderbücher und Wertungspässe. Obmann Helmut und WL Willi überreichten uns mit viel Freude unsere wohlverdienten Urkunden.


Zusammenfassend kann man wieder festhalten: Eine typische Marathon- und Wanderveranstaltung der Wanderfreunde Traunstein-Salzkammergut unter Obmann Helmut Reiter und seinem tollen und unermüdlichen Team - alles bestens organisiert und durchgeführt. Einen nicht enden wohlenden Applaus dafür!!!
Besonders hervorzuheben ist auch Wanderleiter Wilhelm Klaminger, der erstmalig einen Marathon leitete und die Veranstaltung bestens organisiert und geleitet hat. Er suchte und legte nicht nur die Marathonstrecke fest, er sorgte auch speziell im Jägersteig für eine ausgekehrte Strecke und haute auch, wenn nötig noch Stufen in den Weg, um uns einen sicheren Weg bieten zu können. Vielen vielen Dank für die außergewöhnliche Tatkraft! Man bedenke, er ist 77Jahre jung!
Was noch auffiel ist, dass dieses Mal auch verstärkt junge Wanderinnen und Wanderer dabei waren und alle die
Marathondistanz ebenfalls mit Bravour geschafft haben, herzliche Gratulation auch von dieser Stelle aus.
Aus der Sicht des Wanderers kann man sich nur wieder bei euch allen organisierenden Idealisten recht herzlich bedanken, für die Zeit die ihr ehrenamtlich aufbringt, damit wir uns immer wieder dem schönen Wandersport erfreuen können!!!

Auch zu dieser Tour gibt es wieder sehr schöne Impressionen von unseren Pressefotografen. Vielen herzlichen Dank!

Auch ein paar Impressionen von meiner Kamera...  weiter...

Streckenplan

Ranking zum Jokercup nach 16 Joker

Veranstalterranking Jokercup 2017

Urkunde

 

Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü