Bericht - Marathoncup Austria

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

1.3.2017 => 18 begeisterte Marathonis (3 Damen und 15 Herren) fanden sich am Start am Bahnhof Rosenburg ein, um Josef Größmann in vier Etappen nach Mariazell zu folgen. Heute die erste Etappe - 42km - von Rosenburg nach Krems/Donau. Es ist eine neue Streckenführung und nicht die klassische 06. Nach der Begrüßung durch Wanderleiter Josef Größmann vom Wanderverein Kumperlwanderer, gind es pünktlich um 7.50Uhr los. Das Wetter bewölkt, windig und relativ warm bei +8°C.
Wir folgten den Kamp nach Stallegg und Kamegg und erreichten um um 9.26Uhr und 6km das Örtchen Thunau am Kamp. Die erste Pause wurde im Gasthaus "Zum Platzlwirt" eingeläutet. Nach einer 20minütigen Pause folgten wir weiter den Kamp Flußlauf nach Buchberg am Kamp und Oberplank und kurz darauf den Naturpark Schönberg erreichten. Auf einem sehr schönen idyllischen breiten Weg wanderten wir weiter nach den gleichnamigen Ort Schönberg am Kamp. Die Mittagsrast stand nun im Gasthaus "Zur Schonenburg" an. Es ist bereits 12.24Uhr, 20,92km und 437hm im Anstieg sind geschafft. Ich habe mich für einen Bauernsalat und Traubensaft entschieden. Hat lecker geschmeckt, da kann man nix meckern. Ach die Stempelvergabe durch Wanderleiter Josef Größmann folgte auf dem Fuße. Die Zeit verging und um 13.42 setzten wir gestärkt dem Weg fort. Wir verliessen Schönberg und den Naturpark und erreichten den Weinort Zöbing und schlußendlich Langenlois. Durch den Ortskern hindurch schlängelnd und weiter zum Weinort Gobelsburg. Hier hat das Stift Zwettl das größte Weingut und liefert natürlich auch den "Gobelsburger Messwein" in die angeschlossenen Pfarreien. In der Bäckerei Kirschner gab es nun die letzte Einkehr für heute. Die Uhr zeigt 15.47 und Runtastic Pro 31,49km. "Großer Brauner" nannte man das Genußmittel, welches ich wählte. Um 16.21Uhr ging es dann auf einer Asphaltstraße etwas eintönig dahin und erreichten nach 37,59km den nörlichen Eingang des Ortes Rohrendorf bei Krems.
Weiter dem Straßenbild folgend und bei bereits eingesetzter Dunkelheit erreichten wir unser Ziel, den Bahnhof in Krems
an der Donau. Die erste Etappe nach Mariazell ist nun geschafft. Es ist 18.18Uhr mit 42,68km und einem Gesamtanstieg von 593hm und einem Gesamtabstieg von 658hm.

Zusammenfassend war es wieder ein tolle Tour durch das Ur-Waldviertel und dem herauserodierten Kamptal. Bemerkenswert auch einige Pegelmarken an den Häusern von dem Jahrhundert-Hochwasser im Jahre 2002. Unglaublich was da abging! Einen herzlichen Dank wieder an Wanderleiter Josef Größmann, der auch diese Tour wieder mit bravour leitete! Es war wieder ein schöner Tag mit vielen begeisterten geichgesinnten Marathonis! Die Fortsetzung folgt ja schon am 5. April von Krems an der Donau nach St.Pölten, nix vergessen!

Auch zu dieser Tour nach Mariazell gibt es wieder sehr schöne Impressionen von unserem Pressefotografen, herzlichen Dank! Zu den Impressionen... weiter...

Ranking zum Jokercup nach 7 Joker


 

Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü